Barbara
Wollrath-Kramer

Schulprojekte

Ich arbeite mit Schülern aus allen Schulformen. Ähnlich wie bei den Produktionen für die Junge Ruhrtriennale ist das Ziel dabei meistens eine Performance, die in einer überschaubaren Probenzeit zu bewältigen ist. Mir geht es dabei aber immer um eine hohe künstlerische Qualität. Jeder Mensch hat ein Gefühl für Ausdruck und Bewegung. Das zu wecken, zu fokussieren und in der Gemeinschaft die Faszination dafür zu entdecken, ist für alle ein besonderes Erlebnis.


(Neben den Produktionen für die Ruhrtriennale ...)

Über die Sehnsucht nach dem Einzigartigen
Kinder spielen Märchen
2016
Projekt mit der Alfred-Herrhausen-Schule Düsseldorf
Regie: Barbara Wollrath-Kramer

Über die Sehnsucht nach dem Einzigartigen
Über Stock und Schein
2016
Kooperation mit der Alfred-Herrhausen-Schule Düsseldorf
Regie: Barbara Wollrath-Kramer

Talking About2016
Eine Koproduktion mit den Bochumer Symphonikern und Flüchtlingskindern der
Willy-Brandt-Gesamtschule
Regie: Barbara Wollrath-Kramer
Theaterpädagogik: Lisa Krischker

Und sie bewegt sich doch
Sturm und Strang
2015
Kooperation mit den Schülern der fünften Klasse der Willy-Brandt-Gesamtschule Bochum
Regie: Barbara Wollrath-Kramer

Über die Sehnsucht nach dem Einzigartigen
Nocturne – Jacke wie Hose
2013
Kooperation mit der Alfred Herrhausen Schule Düsseldorf
Regie: Barbara Wollrath-Kramer
Choreographie: Chrystel Guillebeaud
Ausschnitt aus der Video-Dokumentation des Projektes

Normal ist die Verschiedenheit2011
Projekt mit elf geistig behinderten Schülern und fünf Betreuern der Christopherusschule in Bochum Gerthe
Regie: Barbara Wollrath-Kramer

Götterdämmerung2008
Performance mit 170 Darstellern der Max-Greve-Grundschule und Teilnehmern von TheaterTotal in der Stadthalle Wattenscheid.
Regie: Barbara Wollrath-Kramer

Der Schönsten – Kunst im öffentlichen Raum2006
Performancereihe an sechs aufeinander folgenden Tagen an Kunstwerken im öffentlichen Raum. Das Projekt steht für die gemeinsame Verantwortung den öffentlichen Raum zu beleben und zu gestalten.
Regie: Barbara Wollrath-Kramer
Video mit Szenen aus der Performancereihe
Abschlussbericht des Projektes


×